search
top

USA beschlagnahmen u.a. atdhe.net

Wer in diesen Tagen seine Bundesligaspiele über die Plattform atdhe.net schauen möchte, der wird von einer US-Behörde mit dem Namen Homeland Security Investigations mit folgendem Image und Text begrüßt:

Nicht nur die Internetseite atdhe.net wurde beschlagnahmt, sondern weitere Präsenzen, wie z.b. auch rojadirecta.org, weitere werden sicherlich folgen.

Auf beiden Seiten wurden Streams zu Fußballspielen, u.a. zur Bundesliga und zur Premier Leauge angeboten, dazu Streams zu anderen Sportveranstaltungen aus aller Welt. Fakt ist, es wird gegen das Copyright verstoßen, aber erschreckend ist, dass sich die USA das Recht herausnimmt Domains zu beschlagnahmen und diese zu sperren. Im Fall von rojadirecta.org ist es so, dass der Inhaber ein Spanier ist, in Spanien ist es nicht verboten auf Streams zu verlinken und zu verweisen, dennoch können scheinbar die Amerikaner die Schotten einfach so dicht machen.

Interessant wäre zu wissen wer der Auftraggeber war? Die englische Premier Leauge vielleicht? Die Vermarkter der Barclay Liga sind rasch mit Anwaltsschreiben und Unterlassungsklagen oder sind es vielleicht millionenschwere Größen aus dem amerikanischen Sport, TV und Fernsehen!?

Mal sehen wie es weitergeht und welche Domains und Webseiten in den nächsten Wochen und Monaten gesperrt werden.

Der Betreiber der Webseite atdhe.net ist übrigens auf eine neue Domain umgezogen, das Angebot ist jetzt auf atdhenet.tv umgezogen, warnt aber, dass die Benutzung auf eigene Gefahr ist.

Einen Kommentar schreiben

Bitte verhalte Dich fair und politisch korrekt. Der ausgewählte Name darf nicht im Zusammenhang mit der Webseite/URL stehen. Sichtliche SPAM-Kommentare, sowie unhöfliche, werden erst gar nicht freigeschalten, bzw. umgehend gelöscht.

*
top